Was ist überhaupt Ultraleichtwandern bzw. Ultraleichttrekking und was bringt es mir?

 

Ganz einfach gesagt: unter Ultraleichtwandern versteht man mehrtägige Wandertouren mit leichtem Gepäck. Während übliche Trekkingrucksäcke nicht selten mit deutlich mehr als 15kg beladen sind, wiegt die Ausrüstung eines Ultraleichtwanderers in der Regel nicht mehr wie 5Kg. Was auf den ersten Blick unmöglich erscheint, oder nur mit großen Einbußen im Bereich Komfort und Sicherheit, ermöglicht nach einer gründlichen Auseinandersetzung mit dieser Materie oft gänzlich neue Möglichkeiten.

Weniger Gewicht auf dem Rücken bedeutet entspannteres Wandern. Die Gelenke werden geschont und es lassen sich deutlich längere Strecken zurücklegen. Auch steile Anstiege fallen leichter und man kann sich Routen zuwenden, um die man mit schwerem Gepäck einen Bogen gemacht hätte. Leichtere Ausrüstung bedeutet aber auch mehr Freiraum für anderes. Musste man sonst z.B. auf seine geliebte Fotoausstattung verzichten, weil dieses Mehrgewicht zu viel gewesen wäre, hat man nun genug Reserven diese mitzuführen. Auch lässt sich die Natur unterwegs deutlich unbeschwerter genießen, da man den Blick ohne die schwere Last auf dem Rücken viel leichter in die Ferne richten kann. Mehrtagestouren, die vorher eine Herausvorderung dargestellt haben, lassen sich mit reduziertem Gepäck regelrecht leichtfüßig bestreiten.

Und dies ohne auf den gewohnten Komfort zu verzichten, oder sich einer erhöhten Gefahr auszusetzen.

 

Wie das geht werde ich im Folgenden beschreiben. Denn Ultraleicht erfordert mehr als nur die leichteste Ausrüstung im nächsten Outdoorladen zu erwerben. Ultraleichtwandern erfordert ein gänzlich anderes herangehen an die Materie wie man es von klassischer Ausrüstung gewohnt ist. Aber es ist kein Hexenwerk, sondern von jedermann leicht zu erlernen und die Möglichkeit seine Umwelt mit neuen Augen zu entdecken.

 

Woher stammt die Idee des Ultraleichtwanderns?

 

Zwar haben unbestreitbar auch schon früher Leute auf das Gewicht ihrer Ausrüstung geachtet, populär geworden ist das Ultraleichtwandern aber erst durch den Amerikaner Ray Jardine. Ursprünglich Flugzeugingenieur bei der Nasa war Ray Jardine einer der bekanntesten Kletterer und Erfinder der sogenannten "friends", Sicherungsgeräten die auch heutzutage noch Standarts setzen und die erst das Begehen von schwierigen Kletterrouten ermöglichten. Um einen der das ganze Land durchmessenden Fernwanderwege der USA zu bestreiten entwickelte er den sogenannten "RayWay". Er reduzierte sein Ausrüstunggewicht indem er auf Techniken aus der Bergsteigerszene zurückgriff, die ja von Natur aus auf ihr Gewicht achten müssen. Doch damit nicht genug. Er entwarf eigene Rucksäcke und ein neues Schlafsystem für sich und seine Frau. Als Unterkunft griff er auf ein selbstgefertigtes Tarp zurück. Auch seine Kleidung und sonstige Ausrüstung überdachte er und stimmte sie auf die vor ihm liegende Herausforderung ab. Am Ende hatte er eine Ausrüstung die nur ein Bruchteil der sonst auf diesem Trail üblichen wog. Den Fernwanderweg beendete er in einer Rekordzeit.

Sein Erfolg machte das Ultraleichtwandern populär, so dass sich immer mehr Leute mit dieser Materie beschäftigten, neue Konzepte und Ideen entwarfen und auch erste Hersteller sich ganz dieser Bewegung verschrieben.

Heutzutage schreiben viele Hersteller gerne "ultraleicht" auf ihre Produkte. Aber um wirklich Gewicht zu sparen ist es von Nöten sich eingehender mit der Materie zu beschäftigen und sich nicht auf die Vermarktungsstrategien großer Konzerne zu verlassen. Dann wird man schnell sehen, dass "leicht" nicht gleich "leicht" ist. Und Dinge, die man gar nicht erst mitnimmt am wenigsten wiegen.

 

Ja aber...

 

"Ist so eine Ausrüstung nicht sehr empfindlich?"

- Wenn man bedenkt, dass die meisten Ultraleichtprodukte von und für sogenannte thruhiker d.h. für die amerikanischen Fernwanderer die die mehrere tausend Meilen langen trails, die viele unterschiedliche Klimazonen durchqueren und deren Begehung mehrere Monate in Anspruch nimmt, entwickelt werden, kann man sich gut vorstellen, dass so eine Ausrüstung durchaus zuverlässig ist.

Die Produkte sind in der Regel nicht nur ausreichend stabil konstruiert, sondern im Gegensatz zu herkömmlicher Ausrüstung auch im Fall der Fälle einfacher und mit weniger Aufwand zu reparieren.

 

"Aber so eine Ausrüstung kostet doch bestimmt viel?"

- Gesamt betrachtet kostet Ultraleichtausrüstung im Vergleich mit klassischer Ausrüstung sogar weniger. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen umfasst eine durchschnittliche Ultraleichtausrüstung weniger Teile wie eine klassische. Zum anderen werden viele Dinge so einfach wie möglich konstruiert, damit sie möglichst zuverlässig sind. Das heisst dann z.B. für einen Rucksack: Weniger Nähte und weniger Schwachstellen. Darüber hinaus lassen sich viele Ausrüstungsteile sogar leicht selber herstellen oder improvisieren, was erneut deutlich günstiger ist.                                                                                                                   (Text: Sebastian Bönner)

 

 

Zum Thema Ultarleicht-Wandern werde ich mich natürlich noch ausgiebiger äußern. Dies geschieht dann nach und nach.

In der Zwischenzeit verweise ich auf ein Paar sehr hilfreiche Beiträge, um das Ultraleichthema zu vertiefen:

 

Ultraleicht Trekking Tipps : Rucksack Gewicht reduzieren | ausgeruestet.com

Die positive Gewichtsspirale – Warum ultraleichte Ausrüstung mehr Spaß macht | Fastpacking

StadtLandFlucht  Ultraleicht-Trekking – Tipps für den Einstieg in die Welt des unbeschwerten Wanderns

Q BLOGGT - Das ultraleichte Outdoor Blog: Leitfaden Trekking Ultraleicht 

Trekking Ultraleicht | Outdoor Blog

 


Aktueller Hinweis zu Bestellungen im Allgemeinen und zu Rucksackbestellungen im Besonderen:  klick

Newsletter

Möchtest Du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden, dann melde dich für unser Newsletter an. Natürlich kannst Du diesen jederzeit abbestellen, solltest Du diesen nicht mehr erhalten wollen.

For Non EU Customers

We are able to sell our products to customers outside of the European Union without value added tax. Please contact us before you order, if you want to buy our products without the German VAT.   Mail: info@laufbursche-gear.de

 

Translator